OPTIONENUND PREISE

Stemlabs Optionen für die Einlagerung der Stammzellenstellen eine einzigartige Gelegenheit dar,das maximale Potenzial der Nabelschnur auszuschöpfen.

01

Optionen und Preise

STEMLABS EINLAGERUNGSOPTIONEN

Stemlabs Optionen für die Einlagerung von Stammzellen sind eine einmalige Gelegenheit für Ihre Familie.

BLUT
STANDARD
BLUT UND
GEWEBE

STANDARD
BLUT UND
GEWEBE

PREMIUM
Kryokonservierung der Stammzellen des Nabelschnurblutes mittels einer grundlegenden Verarbeitungsmethode, die in der Schweiz marktüblich ist. Kryokonservierung der Stammzellen aus Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe mittels einer grundlegenden Verarbeitungsmethode, die in der Schweiz marktüblich ist. Umfassendste Option, die die Erfolgsrate einer zukünftigen Behandlung erhöhen kann.
Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe werden mittels 4 unterschiedlichen Verfahren verarbeitet, so dass bis zu +15 % mehr Stammzellen zur Verfügung stehen, direkte Isolierung von Stammzellen aus dem Nabelschnurgewebe.

Ab 2.500 CHF*

 

Details

Ab 2.700 CHF*

 

Details

 

Ab 2.900 CHF*

 

Details

* Alle Preise inklusive MWST

Einzigartige Vorteile von Stemlabs Angeboten

Verarbeitung und Lagerung von Blut und Gewebe in unserem hochmodernen Labor, welches als einziges in Europa eine AABB-Akkreditierung für sowohl Nabelschnurblut als auch Nabelschnurgewebe besitzt. Exklusive Tests aller erhaltenen Proben, inklusive des Nabelschnurgewebes, um die maximale Qualität der gelagerten Stammzellen sicherzustellen. Das abschliessende Zertifikat enthält alle Testresultate. Für den Fall einer Anwendung der Stammzellen beinhalten alle Optionen eine finanzielle Unterstützungvon bis zu 20.000 CHF, sowie medizinische/wissenschaftliche Beratung durch unser Expertenteam aus dem Bereich der Wissenschaft und Transplantationsmedizin. Backup-Vertrag mit einer englischen Stammzellenbank, um zu garantieren, dass die Proben in jedem Fall gelagert bleiben, falls nötig. Versicherung der Proben mit 107 Mio. Euro.
  • iniciar_processo
  • Den Einlagerungsprozess beginnen

    Falls Sie bereits die von Ihnen gewünschte Option ausgewählt haben, bestellen Sie jetzt ihr Entnahme-Set.

    Falls Sie Zweifel oder Fragen haben, teilen sie uns dies bitte mit und wir nehmen mit Ihnen Kontakt auf.

  • Entnahmeset anfordern  Kontaktanfrage

03

Zahlungsoptionen

Aufgrund der komplexen Technologie, die für die Konservierung der Stammzellen über Jahrzehnte notwendig ist, sind hohe Investitionen notwendig. Unsere Optionen der Einlagerung sind eine Investition für das Leben und für die Zukunft, mit einer immer grösser werdenden Wahrscheinlichkeit ihrer Verwendung im Laufe der Zeit. Deshalb bieten wir mehrere Möglichkeiten an, damit Sie auf unsere Optionen zugreifen können.

Zahlungsmöglichkeiten

05

Einlagerungsprozess in sechs Schritten

Klicken Sie auf jeden der sechs Schritte, um herauszufinden, wie der Einlagerungsprozess funktioniert und was Sie beachten müssen.

Im Idealfall sollte die Registrierung für die Einlagerung möglichst frühzeitig vor der Geburt erfolgen. Der erste Schritt hierzu ist die Bestellung des Entnahme-Sets, das Sie hier auf unserer Webseite, über die Nummer 041 588 05 99 oder bei einem Besuch bei uns im BusinessPark Zug anfordern können. Falls der voraussichtliche Geburtstermin weniger als 2 Monate in der Zukunft liegt, kontaktieren Sie uns bitte so schnell wie möglich.

Folgend der Geburt wird dieses Entnahmeset mit den Proben zum Stemlab-Labor geschickt, wo die Proben verarbeitet und für den vereinbarten Zeitraum eingelagert werden.

Nach Erhalt des Sets muss das Formular “Fragebogen zur klinischen Bewertung – Einverständniserklärung” und der Vertrag, welche beide im Entnahmeset enthalten sind, ordnungsgemäss ausgefüllt und vor der Geburt eingesandt werden.

Unmittelbar nach der Geburt des Babys und bevor die Plazenta ausgestossen wird, entnimmt das Klinikpersonal das Nabelschnurblut und das Nabelschnurgewebe. Die Entnahme ist für Mutter und Kind risikolos und schmerzfrei. Nach der Geburt nehmen die Eltern Kontakt mit Stemlab auf, um den Abholtermin des Entnahmesets zu vereinbaren.

Im Labor angekommen, werden die Stammzellen innerhalb von 24 bis 48 Stunden nach der Geburt verarbeitet und gelagert. Parallel hierzu wird immer eine Qualitätskontrolle der empfangenen Proben durchgeführt. Diese werden auf Infektionskrankheiten getestet und mikrobiologisch analysiert. Ausserdem wird die Anzahl der Stammzellen sowie deren Viabilität bestimmt.

Nachdem die Probe verarbeitet und analysiert wurde, werden die Eltern über das Ergebnis der Kryokonservierung der Stammzellen informiert. Wenn die Probe die anzuwendenden Kriterien nicht erfüllt und somit in Zukunft nicht benutzt werden kann, werden die Eltern hiervon informiert und der gezahlte Betrag wird zurückerstattet.

Sobald erfolgreich bestätigt ist, dass die Kriterien für die erfolgreiche Einlagerung der Stammzellen erfüllt wurden, erhalten die Eltern das Einlagerungszertifikat, in dem alle Informationen über die Probe enthalten sind. Die Stammzellen werden für 25 Jahre aufbewahrt und können jederzeit auf medizinische Anfrage hin angefordert werden.